Afrikable - Cooperación para el desarrollo en Africa

Aktuelle Seite: Startseite / Afrikable

Afriblog

El blog de Afrikable 

Noticias, Novedades, etc.

Samstag, 04 April 2015
Freigegeben in KINDESENTWICKLUNG

Hallo! Ich heiße Lynea; bevor ich zu Afrikable kam, war ich den ganzen Tag zuhause, falls mich meine Mutter losschicken würde, um Besorgungen zu machen. Jetzt gehe ich in die Schule und es macht mir viel Spaß, das Alphabet und die Nummern zu lesen. Ich esse gern Reis und spiele gern mit meinen Freundinnen!! Später möchte ich mal eine Farm haben.

Samstag, 04 April 2015
Freigegeben in VOLUNTEER-URLAUB

„Ich denke noch oft an die Zeit, die mein Freund Juancar und ich auf Lamu verbracht haben. Es war eine unglaublich bereichernde Erfahrung, die ich ohne zu Überlegen jedem weiterempfehlen würde, den ich kenne. Es ist unmöglich, die Frauen aus dem Projekt zu vergessen, ihre Kinder, ihre Geschichten… so viele Erinnerungen! Khadija und Lizian, wie sie lernen, mit Excel Berechnungen zu machen, Anima, die statt zu essen lieber mit der Nähmaschine übte, Mahmoud, der seine Babyflasche regelrecht verschlang... Besonders gern denke ich an einen Nachmittag zurück, an dem Mwanaisha uns zu einem Tee in ihr Haus einlud. Sie erzählte uns, wie ihr Leben und die Zukunft ihrer Kinder sich verändert hatten, seit sie bei Afrikable ist. Ich glaube, als wir dort rausgingen, hatten wir alle Tränen in den Augen. Lola, Merche und das ganze Afrikable-Team leisten großartige Arbeit! Ich bin sicher, dass sie das Projekt voranbringen werden!“

Samstag, 04 April 2015
Freigegeben in VOLUNTEER-URLAUB

„So viele lächelnde Gesichter… So großartige Momente... und wie glücklich man sein kann, wenn nur die Grundbedürfnisse erfüllt sind. Ich nehme ein unvergessliches Erlebnis mit nach Hause, Ferien, die mich mit so viel Liebe erfüllt haben, ich kehre mit einem Gefühl großer Dankbarkeit zurück. Das war eine absolut bereichernde Erfahrung, die ohne Zweifel eine Verbindung zu diesem Ort, seinen Personen und Bräuchen geschaffen hat. Eine Reise, die ich nie vergessen werde, einerseits den Ort, aber vor allem das, was ich dort erlebt habe. Ich bin sehr glücklich und froh, die Möglichkeit gehabt zu haben, das Projekt Afrikable aus nächster Nähe erleben und daran teilhaben zu können. Ich nehme eine einzigartige Erinnerung mit nach Hause und das Gefühl, viel gelernt zu haben, besonders durch die Kinder der kleinen Schule der Shamba und all der Herzenswärme, die sie geben. Tausend Dank!!“

Samstag, 04 April 2015
Freigegeben in VOLUNTEER-URLAUB

„Ich hatte die Möglichkeit, im Bereich der Kindesentwicklung mitzuwirken, indem ich eine Lehrerin in einer der kleinen Schulen unterstützte. Es war wunderbar, diese Kinder kennenzulernen, die immer ein Lächeln übrig hatten, trotz ihrer harten Lebensumstände. Es hat mich sehr gefreut, ihre enorme Entwicklung zu sehen, und das nur mit etwas Aufmerksamkeit, Zuneigung und Ermutigung... und natürlich war das, was ich gelernt habe und was mir die Kinder gegeben haben, bei weitem mehr als ich ihnen je hätte zeigen können!! Eine der besten Erfahrungen meines Lebens!!! Ich habe mir eine große Portion Liebe mitgenommen, die man mir dort entgegen gebracht hat, und die Aussicht auf weitere Zusammenarbeit mit Afrikable von Spanien aus, um dieses großartige Projekt voranzutreiben und um noch viel mehr Frauen und Kinder aufnehmen zu können. Es bleibt noch viel zu tun. Ganz gleich, ob ihr bereits an anderen Freiwilligenprojekten teilgenommen habt oder ob es das erste Mal ist, ich möchte euch alle ermutigen, „Afrikable“ auszuprobieren... Ihr werdet danach nicht dieselben sein!!!“

Samstag, 04 April 2015
Freigegeben in VOLUNTEER-URLAUB

„Hinter Afrikable steht eine Gruppe von Menschen… und aus diesem Blickwinkel ist Afrikable lieb, echt, fröhlich, unkompliziert, gastfreundlich... denn Lola, Merche, Raquel, Cris, Mr. Big, Khadija, Grace, Joyce, Dorkas, und die Kinder (ich erinnere mich vor allem an Rahima, ein entzückendes Mädchen) sind liebe, echte, fröhliche, unkomplizierte und gastfreundliche Menschen... Afrikable bietet jedem, der etwas lernen will, die Möglichkeit dazu. Da es keine große Organisation ist, kannst du alles miterleben, was passiert, Probleme, die auftreten, Entscheidungen, die getroffen werden müssen, Einschränkungen, mit denen man sich konfrontiert sieht... durch Merche und Lola habe ich Einblicke in die Verwaltung erhalten, wodurch ich viel lernen konnte und ich bin beiden sehr dankbar, dass sie ihren Alltag mit uns allen geteilt haben. In der Entwicklungszusammenarbeit sagt man, dass der der hilft, derjenige ist, der am meisten erhält und mehr mit nach Hause nimmt, als er gegeben hat. In meinem Fall war dieses Ungleichgewicht beinahe beleidigend. Ich nehme so unheimlich viel von allen mit nach Hause, deshalb: tausend Dank euch allen!!!“

Seite 5 von 5

ABONNIER UNSEREN NEWSLETTER

ÜBER AFRIKABLE

Afrikable ist eine gemeinnützige Organisation aus Spanien, eingetragen im Nationalen Vereinsregister unter der Nummer 1/1/594088 und im Register nichtstaatlicher Entwicklungsorganisationen der Spanischen Agentur für Internationale Entwicklungszusammenarbeit („Agencia Española de Cooperación Internacional al Desarrollo“, AECID) unter der Nummer 2033.

 

In Kenia heißt unsere Organisation „Afrika Able Organization“ und ist im NGO Coordination Board von Kenia unter der Nummer 10976 verzeichnet.

WO WIR SIND

  • Lamu, Kenia.
    Madrid, Spanien
  • +34 605 722 162

FOLGE UNS AUF